Es gelten ausschließlich folgende Platzregeln (Regel 33-8)

Unsere Platzregeln

Im Golfclub Höslwang mit folgenden Platzregeln gespielt:

Platzregel Alternative zu Schlag und Distanzverlust:

„Ist Ihr Ball verloren oder im Aus, darf Ihre Golfanlage ab 2019 eine Platzregel erlassen, die nicht von Ihnen verlangt, mit Schlag- und Distanzverlust zu spielen.“

Diese sieht wie folgt aus:
Wurde der Ball eines Spielers nicht gefunden oder ist es bekannt, oder so gut wie sicher das dieser im Aus ist, darf der Spieler wie folgt verfahren (anstelle mit Schlag und Distanzverlust zu verfahren). Der Spieler darf mit 2 Strafschlägen Erleichterung in Anspruch nehmen, indem er den ursprünglichen Ball oder einen anderen in diesem Erleichterungsbereich droppt (siehe Regel 14.3)

Zwei geschätzte Bezugspunkte:

a. Bezugspunkt für den Ball

Die Stelle an der, der ursprüngliche Ball geschätzt

  • auf dem Platz zur Ruhe gekommen ist oder
  • zuletzt die Platzgrenze gekreuzt hat, um ins Aus zu gehen

b. Bezugspunkt am Fairway

Die Stelle des Fairways, des zu spielenden Lochs, die am nächsten zum Bezugspunkt für den Ball liegt als der Bezugspunkt für den Ball. Fairway bedeutet bei dieser Platzregel jeder Bereich von Gras im Gelände, der kurzgemäht ist (Fairway oder kürzer). Ist ein Ball geschätzt auf dem Platz verloren oder hat er zuletzt die Platzgrenze vor dem Fairway gekreuzt, kann der Bezugspunkt am Fairway ein Grasweg oder ein Abschlag des zu spielenden Lochs sein, dass auf Fairwayhöhe oder niedriger geschnitten ist.

Wasserhindernisse – NEU Penalty Area (Regel 17)

Provisorischer Ball an den Spielbahnen 17 und 18 (Musterplatzregel):

Ist nicht sicher ob ein Ball in der Penalty Area (Loch 17/18) liegt oder darin verloren ist, so darf der Spieler einen anderen Ball provisorisch nach jeder der anwendbaren Wahlmöglichkeiten von Regel 17 spielen. Wird der ursprüngliche Ball außerhalb des Wasserhindernisses gefunden, so muss der Spieler das Spiel mit ihm fortsetzen. Wird der ursprüngliche Ball jedoch im Wasserhindernis gefunden, so darf der Spieler entweder den ursprünglichen Ball spielen wie er liegt oder das Spiel mit dem provisorisch nach Regel 18.3 gespielten Ball fortsetzen.

Unbewegliche Hemmnisse (Regel 16)

  • Unbewegliche Hemmnisse an den Spielbahnen 1 und 16, im Bereich der Wasserhindernisse sind die verrohrten Bachübergänge; Liegt der Ball auf dem Übergang (künstlicher Weg) oder wird er im Rohr gefunden, darf dieser nach Regel 16.1 mit strafloser Erleichterung fallen gelassen werden. Geht er im Hemmnis verloren, muss nach Regel 17 verfahren werden
  • Freileitungen auf dem Platz: Trifft ein Ball eine Freileitung, so muss der Schlag für ungültig erklärt werden und ein anderer in das Spiel gebracht werden – Regel 16.1
  • Schutz junger Bäume, kenntlich durch Drahtummantelung und/oder durch Pfosten gestützt. Der Ball muss straflos aufgenommen und entsprechend Regel 16 fallen gelassen werden.

Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

  • Flächen um nicht gekennzeichnete Neuanpflanzungen, welche mit Rindenmulch abgedeckt sind, sind Boden in Ausbesserung, von denen nicht gespielt werden muss. Liegt der Ball eines Spielers in diesem Bereich oder behindert solcher die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs, so darf der Spieler Erleichterung in Anspruch nehmen.

Strafe für Verstoß gegen die Platzregel:

Zählspiel – 2 Schläge / Lochspiel – Lochverlust

Hinweis: Das Betreten fremder Grundstücke z.B. rechts an Loch 16 ist untersagt, der Verstoß wird mit Spielverbot geahndet.

Oktober 2019 Spielleitung Golf Club Höslwang i.Ch. e.V.

Kontakt

Golf Club Höslwang im Chiemgau e. V.
Kronberg 4, 83129 Höslwang
Route planen

Telefon 08075 714, Telefax 08075 81 34
info (at) golfclub-hoeslwang.de

Öffnungszeiten

Sekretariat:
Montag bis Sonntag: 10:00 bis 15:00 Uhr


Gastronomie:
geöffnet ab 11:00 Uhr, Donnerstag Ruhetag